VFX - Visuelle Effekte

Feuer entfachen, Gebäude einstürzen lassen, Flutwellen, Explosionen oder Sandstürme. Ich lerne gerade von einem der besten VFX artists - Allan McKay - der an Filmen wie Star Trek into Darkness, Transformers oder an Spielen wie God of War mitgearbeitet hat. Das Feuer war eines meiner ersten Werke. Bald folgt mehr.

 

Photogrammetrie

Photogrammetrie ist die Erzeugung von 3D-Modellen aus Fotoaufnahmen. Beispielsweise ist das nachstehend gezeigte 3D-Modell eines Steines (ca. 70 cm hoch, geschätztes Gewicht etwas über 1 t) aus über 100 Einzelfotos entstanden. Dies ist aber nur ein Beispiel, denn alles ist möglich: Eine kleine Statue (um sie in einer virtuellen Galerie zu zeigen), ein Tier (solange es still hält) oder ein Gebäude oder Gelände. Für größere Objekte werden die Aufnahmen mit einer Drohne gemacht.

Maus: Links=Drehen, Mitte=Zoomen, Rechts=Verschieben

Die Isenburg in 3D

Wer aus Hattingen kommt, kennt sie unweigerlich: die Isenburg. Viel ist von ihr heute nicht mehr übrig. Lediglich einige Keller, Reste der Burgmauer und des Bergfrieds lassen erahnen, wie sie einmal ausgesehen hat.

Aber das Bild, das die Fachleute von ihr haben, ist sehr klar umrissen und damit es nicht nur in deren Köpfen existiert, erschaffe ich mit fachlicher Unterstützung des Archäologen Dr. Stefan Leenen, sowie den Vorstandsvorsitzenden des Vereins zur Erhaltung der Isenburg Jürgen Uphues und Bernd Schuster ein virtuelles Modell der Burg anno 1200.

Um ein möglichst realistisches Bild der Burg und ihrer Umgebung zu zeichnen, habe ich aus GPS-Daten, die freundlicherweise vom Vermessungsamt zur Verfügung gestellt wurden, ein 3D-Terrain erstellt, bei dem erstmals dann auch sichtbar wurde, welch große Flächen durch einen Steinbruchbetrieb vom Berg abgetragen wurden. Diese Flächen mussten remodelliert werden, damit die ganze Burg auch Platz auf dem Isenberg findet.

isenberg osten

Das Modell wurde auf Basis der Pläne von Dr. Leenen erstellt. Photogrammetrien der Torhalle und Wachstube wurden zum Abgleich von Modell und Realität importiert. Nun ist das Projekt in Unreal importiert, um ein VR-Erlebnis zu erstellen, in dem Besucher virtuell die mittelalterliche Burg erkunden können. Ein weiteres Ziel ist der Aufbau von QR-Stationen mit 360°-Ansichten der Burg, so dass die Besucher vor Ort einen direkten Vergleich zwischen der realen Ruine und der historischen Burg haben.

Isenburg

Oben: Ansicht der Burganlage von Norden mit rekonstruiertem Steinbruchgelände und ursprünglichem Flussverlauf.

 

Unten: Szene in Unreal mit eingebauten Photogrammetrien, die auf der Burg aufgenommen wurden.

020820 Torhalle PG

 

 


Da dieses Projekt privat von mir finanziert wird, freue ich mich über jede Unterstützung und Spende. Vielen Dank!

Über mich

Ich bin Dipl.-Grafik-Designerin und habe viele Jahre Kataloge und Printmedien gestaltet. 2014 bekam ich die Gelegenheit in 3D zu wechseln und habe eine 7-monatige Fortbildung an der Visual Akademie in Wuppertal absolviert, die ich mit einer Zertifizierung von Autodesk für die Programme 3ds Max und AutoCAD erfolgreich abschließen konnte.

Seitdem arbeite ich als Freelancer (designe auch noch Kataloge) und erstelle Produktvisualisierungen und deren Animation oder Architektur-Visualisierungen.

Ich arbeite mit 3ds Max, VRay, Blender, ForestPack, Unreal, Substance, FumeFX, Thinking Particles, PhoenixFD, After Effects, Photoshop and InDesign.

Ich freue mich von Ihnen und Ihrem Projekt zu hören.

Bild Website klein
 
 
Heike Schimansky

Dipl.-Grafik-Designerin / 3D-Artist

- Studierende in Allan McKays FXTD Mentorship 2019 -

Kontakt

Schleusenstr. 6 · D-45525 Hattingen · mobile +49-177-3401463 · heike@schimansky.com